Beliebte Posts

Mittwoch, 17. Oktober 2012

<b>Massivholzmöbel</b> › Tischlerei Reith

Holz ist ein vielseitiger Naturwerkstoff und diente schon unseren Urahnen als beliebtes Material für die Einrichtung der Behausung. Massivholzmöbel waren in der Regel sehr dauerhaft und pflegeleicht zu handhaben. Die traditionellen Handwerkergilden um Tischler und Schreiner, versorgten die Bevölkerung mit den benötigten Massivholzmöbel Produkten. Holzersatzstoffe und Rohmaterialien aus nicht massivem Holz, sorgten in späteren Zeitaltern dann für Billigbaustoffe und Mengen an Futter für die Maschinen der Massenmöbelhersteller. Das wertvolle Rohholz für die Anfertigung der Massivholzmöbel wurde immer seltener und auch kostspieliger. Die Massivholzmöbel aus den Händen fähiger Holzhandwerker heutzutage, gehören eher zu den Kreationen für ein anspruchsvolles Klientel, welche dem schönen Naturwerkstoff Holz den Vorzug geben.

Das echte Massivholzmöbel verbindet funktionelles Design, Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit mit einer natürlichen Optik. Seine Stabilität und Robustheit begründet sich aus den perfektionierten Holzverarbeitungstechniken einer über viele Jahrhunderte gewachsenen Handwerkstradition. Gestaltet nach den individuellen Kundenwünschen in zeitloser Eleganz, kann das Maßmöbel vom Schreiner erheblich zum Charakter einer Residenz beitragen. Hier können Ideen verwirklicht werden und der Tischlereibetrieb Reith gehört zu den Spitzenhandwerksbetrieben dieser Sparte. Die anspruchsvollere Kundschaft im niedersächsischen Raum um Bremervörde und Stade oder Gnarrenburg und Zeven, kann nun hinsichtlich der Massivholzmöbel und anderen Tischlerarbeiten auf einen kompetenten Betrieb zur Ausführung zurückgreifen.

Eine umfassende Fachberatung ist im Hause der Tischlerei Reith dazugehörig und der über hundertjährige Traditionsbetrieb ist auch im Franchisesystem von TopaTeam ein anfertigender Fachbetrieb für Massivholzmöbel. Selbstredend gehören auch alle anderen Möbelschreinerarbeiten zum angebotenen Leistungsumfang.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen