Beliebte Posts

Freitag, 23. März 2012

Der Miele Druckdampfgarer in den Massivholzküchen der Möbelmacher und im Gespräch

Aus den Massivholzküchen der Möbelmacher nicht mehr wegzudenken: der Druckdampfgarer von Miele

Die Möbelmacher aus Unterkrumbach im Nürnberger Land wollen ihr Lieblings-Kochgerät, den Miele Druckdamfpgarer nicht hergeben. Denn es besteht die Gefahr, dass Miele dieses einzigartige Gerät irgendwann aus dem Programm nehmen könnte und deswegen haben sie in einem offenen Brief  im Jahrbuch und im Nachhaltigkeitsblog die Herren Miele und Zinkann gebten, die Entscheidungen drüber sorgfältig und nicht nur nach

Der offene Brief wegen des Miele Druckdampfgarers ist im Jahrbuch der Möbelmacher und im Nachhaltigkeitsblog zu finden.

Ertragskriterien zu überdenken. Denn ob Kochshow oder Frühstücksei, der Druckdampfgarer von Miele mit seinem Festwasseranschluss und dem Elektroanschluss an 400 Volt ist superschnell, leicht zu reinigen und  aus den Massivholzküchen der

Wenn der Druckdampfgarer durch die Lifttür verschlossen ist, macht er auch eine gute Figur

Möbelmacher nicht mehr wegzudenken.

Denn Linsengerichte in 10 Minuten, Kartoffelwürfel in 2 Minuten, Rohe Klöße in 10 Minuten und den Fonds aus Fisch oder Fleischkarkassen in 30 bis 5o Minuten: so kocht man auch in der Haushaltsküche schnell, gesund und kann sogar während des Zubereitens von Fleisch oder Fisch köstliche Soßen zubereiten.

Haben Sie auch einen? Welcher Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Kommentieren Sie den Brief im Nachhaltigkeitsblog der Möbelmacher.


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen